Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein ernstes Anliegen. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf dieser Website. Die rechtlichen Grundlagen finden sich im Kirchlichen Amtsblatt (KA 2018 Nr. 65) - und als PDF hier, in Kraft gesetzt von Bischof Dr. Stephan Ackermann am 24.05.2018 (Kirchliches Amtsblatt Bistum Trier 2018 Nr. 65) und im Telemediengesetz).

Name und Anschrift des Verantwortlichen:

Der Verantwortliche im Sinne des Kirchlichen Datenschutzgesetzes ist:

Bund der St. Sebastianus Schützenjugend, BdSJ Diözesanverband Trier, Im Teichert 110a, 56076 Koblenz

vertreten durch Timo Stahlhofen, Im Teichert 110a, 56076 Koblenz, Telefon: 0261-33456, E-Mail: stahlhofen@bdsj-trier.de

Name und Anschrift der betrieblichen Datenschutzbeauftragten:

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Joachim Zimmer, Betrieblicher Datenschutzbeauftragter, Ursulinenstr. 67, 66111 Saarbrücken
Tel.: 0681 9068222, joachim.zimmer@bgv-trier.de

Unser Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten:

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe Ihrer personenbezogenen Daten möglich. Beim Aufruf unserer Seite werden zwar einige Informationen (z.B. das Datum, den Zugriffsstatus oder die angeforderte Seite) durch den von uns beauftragten Webhoster webgo GmbH gespeichert und uns verfügbar gemacht, allerdings nicht Ihre IP-Adresse. Auch auf den Einsatz von Cookies verzichten wir.

Sofern wir Inhalte Dritter (z.B. Videos) einbinden wollen, müssen Sie dem Laden dieser Inhalte durch einen Klick explizit zustimmen, bevor Sie möglicherweise datenschutzrelevante Daten an diese Dritte übermitteln.

Auf unserer Webseite bieten wir ein Kontaktformular an, mit dem Sie eine Email an uns schicken können. Dabei werden sowohl Name als auch Email-Adresse von Ihnen abgefragt. Diese müssen Sie nicht wahrheitsgemäß angeben, allerdings ist eine Antwort nur dann möglich, wenn Sie eine korrekte Adresse angegeben haben.

Ihre Rechte

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung (§ 8 KDG)

Ihr Recht auf Widerruf Ihrer datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung besteht jederzeit. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon nicht berührt.

Auskunftsrecht (§ 17 KDG)

Sie haben das Recht auf eine transparente Information. Auf Verlangen geben wir Ihnen darüber Auskunft, welche Ihrer personenbezogenen Daten zu welchem Zweck verarbeitet werden.

Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung (§§ 18-20 KDG)

Ferner haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, auf Löschung oder auch auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Recht auf Unterrichtung (§ 21 KDG)

Haben Sie Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit (§ 22 KDG)

Ihnen steht auch das Recht zu, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Widerspruchsrecht (§ 23 KDG)

In bestimmten Fällen haben Sie das Recht, gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall (§ 24 KDG)

Über Entscheidungen zu den von Ihnen geltend gemachten Rechten werden Sie regelmäßig schriftlich informiert. Von der Möglichkeit automatisierter Entscheidungen, die im Einzelfall zulässig wären, machen wir keinen Gebrauch.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (§ 48 KDG)

Ihr Recht auf Beschwerde können Sie bei Bedarf auch wahrnehmen über die Überdiözesane Aufsichtsstelle im Datenschutz der (Erz-)Diözesen Freiburg, Fulda, Limburg, Mainz, Rottenburg-Stuttgart, Speyer und Trier, ansässig derzeit im Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt, Tel: 069-8008718-0, E-Mail: info(at)kdsz-ffm.de